Nächste Sim in
Version 1.1
Stand: 31.08.2018
GM-Warteliste
Lieblingsteam(s)
schon vergeben?

Zur Warteliste: KLICK
SPENDENKONTO
Derzeit stehen wir bei:
140,00 EUR

Server-Nutzung:
bis 30.11.2019

Danke an die Community!


Mon 5th Mar 2018

YouTube Channel


Nächste Sendung:

Mittwoch 19.09.2018

20:30

LIVE SIM!

Chatten auf Discord
Umfrage

Wann soll der Draft 2018 stattfinden?

13% 13% [ 4 ]
13% 13% [ 4 ]
20% 20% [ 6 ]
20% 20% [ 6 ]
17% 17% [ 5 ]
17% 17% [ 5 ]

Stimmen insgesamt : 30


The Columbus Dispatch

Nach unten

The Columbus Dispatch

Beitrag von Tex am Fr Aug 31, 2018 8:16 pm




Tex der neue starke Mann in Columbus .Ein Deutschtürke übernimmt die Blue Jackets

Nach dem emotionalen Abschieds ihres langjährigen Freundes und General Managers Jarmo Kekäläinen sind die Columbus Blue Jackets auf der Suche nach einem neuen General Manager fündig geworden.

Tex ist ein Eishockeyfachmann. Ohne Zweifel. Der 36-Jährige ist in Dortmund geboren und hat schon als Spieler etliche Erfolge gefeiert. Egal ob die Ankara Capitals, Istanbul Rangers oder Yozgat Yimpasspor– Tex stand von der Dritten bis in die höchste Türkische Spielklasse bei vielen Vereinen auf dem Eis. Aber auch nach dem Ende seiner aktiven Karriere bei den Istanbul Rangers blieb Eishockey sein Lebensmittelpunkt. 2010 trat er seine erste Station als Trainer bei den Rangers aus Istanbul an. Über die Ankara Capitals wurde Tex dann Co- Manager von Ahmet Döner bei den Izmir Turkeys in der THL und anschließend der türkischen Nationalmannschaft. Nach seiner ersten Saison bei  Yogat Yimpasspor kehrte er im Vorjahr zu den Istanbul Rangers zurück, um die Mannen vom Bosporus vor dieser Spielzeit wieder zu übernehmen. Und jetzt ist Tex bei den Columbus Blue Jackets gelandet. Er tritt die Nachfolge des langjährigen General Managers der Blue Jackets, Jarmo Kekäläinen, an.



Eine langfristige Entscheidung
Dem Verantwortlichen Vorstand John P. McConnell von Worthington Industries war dabei vor allem eine langfristig gedachte Lösung wichtig. Einige prominente Namen waren im Topf um den General Managerposten bei den Blue Jackets, Tex hat das Rennen vor allem wegen seines überzeugenden Konzepts gemacht.
„Er ist ein Mann, der schon international gearbeitet hat und darüber hinaus ist er ein Manager, der etwas entwickeln möchte. Sein Konzept hat uns vollends überzeugt. Zum einen weil er kein Mensch ist, der auf Biegen und Brechen den Dampfhammer rausholt, sondern akribisch mit allen Spielern arbeitet. Und zum anderen weil er junge Talente fördern und in die Mannschaft einbringen möchte.“, so John P. McConnell weiter.
„Aber nicht jeder Spieler der gerne in der NHL Einsatzzeiten möchte hat diese auch verdient. Wenn sich ein Spieler entwickeln möchte, werde ich ihn besser machen. Jeder Spieler wird jegliche Unterstützung von mir bekommen. Spieler allerdings, die den letzten Willen vermissen lassen oder sich überschätzen, haben in meinem System keinen Platz.“, sagt Tex selbst.



Schon lange ein Auge auf Columbus geworfen
Und dass ihn der Weg von der Türkischen Hockey League in die NHL führt, ist für ihn ein absoluter Gewinn. „Columbus ist seit Jahren eine Topadresse im Nordamerikanischen Eishockey. Ich habe den Weg und den Erfolg der Blue Jackets in den letzten Jahren ganz genau verfolgt und natürlich unterhält man sich in Trainer- und Funktionärskreisen über die Vereine der NHL. Vor zwei Jahren sagte mir ein Berater, dass Columbus eine hervorragende Adresse wäre. Und so war es nach den Entwicklungen für mich selbstverständlich über meinen Agenten Kontakt aufzunehmen.“, sagt Tex.

Der Manager musste in unser Zukunftskonzept passen
Das die Stelle des General Managers bei den Blue Jackets vakant geworden war, ist aber nur ein kleiner Teil der Findung gewesen. „Wir haben konkrete Vorstellungen wo sich der Verein in den nächsten Jahren hin entwickeln soll und suchten deshalb nach einer Lösung, die nicht nach kurzer Zeit wieder zerbricht. Mit Gaylord M. Focker und Can Nabis sind wir im Nachwuchs perfekt aufgestellt. Jetzt haben wir mit Tex den letzten Baustein verpflichtet, unseren schon jetzt erfolgreichen Nachwuchs in die Profiliga zu bringen und damit den Grundstein für den zukünftigen Erfolg gelegt.“, ist sich Jackets -Besitzer McConnell sicher.

Tex ist am Freitagmittag der Öffentlichkeit vorgestellt worden und ist bereits in Columbus . Er konnte sich mit seinem bisherigen Arbeitgeber, den Istanbul Rangers, über eine schnelle Vertragsauflösung einigen. Der neue Mann an der Spitze übernimmt die Mannschaft bereits am Montag.
avatar
Tex
General Manager
General Manager

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 25.08.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Columbus Dispatch

Beitrag von Tex am Mi Sep 05, 2018 6:27 pm

Ryan Murray verlängert für 4 weitere Jahre

Der heftig umworbene Verteidiger Ryan Murray hat sich für eine langfristige Zukunft bei den Columbus Blue Jackets bekannt. Der 24 Jahre alte Kandier verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2023. Das gab General Manager Tex heute bekannt.



„ Es gab sehr viele Angebote für ihn, und wir hätten locker einen sehr guten Gegenwert für ihn bekommen können. Für uns ist es ein Meilenstein, einen Spieler wie ihn zu halten. Das macht uns sehr glücklich und stolz”, sagte Tex.

Murray war unter anderem bei den Boston Bruins und den Washington Capitals im Gespräch gewesen. Um den dynamischen Verteidiger aber in Ohio zu halten, sind die Verantwortlichen „an die Grenze gegangen”, sagte Tex: „Wir haben alles reingelegt, was wir reinlegen können.”

Beim NHL Entry Draft 2012 wurde er in der ersten Runde an zweiter Position von den Columbus Blue Jackets ausgewählt, für die er seit der Saison 2013/14 regelmäßig zum Einsatz kommt.

Für Tex sind derartige Vertragsverlängerungen wichtig, um auch sportlich auf lange Sicht die Ziele zu erreichen. „Wir werden immer Spieler weiterentwickeln und um sie kämpfen”, sagte Tex: „Wir wollen uns nach vorne entwickeln.”
avatar
Tex
General Manager
General Manager

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 25.08.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Columbus Dispatch

Beitrag von Tex am Mi Sep 05, 2018 6:45 pm

Boone Jenner weiterhin ein Blue Jacket

Vor ein paar Minuten wurde die erste erfreuliche Nachricht öffentlich gemacht ( Ryan Murray Anm. d. Red.). Nun folgt die zweite hinterher. Forward Boone Jenner verlängerte ebenfalls seinen 2018 auslaufenden Vertrag um weitere 4 Jahre. Über die finanziellen Details wurden wie vorher bei Verteidiger Ryan Murray keine Angaben gemacht.



"Boone Jenner hat in der laufenden Saison einen deutlichen Sprung nach vorne gemacht und wird uns auch in Zukunft noch viel Freude bereiten", glaubtGM Texund fügte an: "Er ist sehr ehrgeizig und hat sein Potential noch lange nicht ausgeschöpft. Ich sehe ihn auf dem richtigen Weg. Boone genießt auf und neben dem Eis einen ganz hohen Stellenwert und  ist eine Säule unserer Mannschaft"

"Ich habe eine emotionale Verbindung zum Verein, und das Umfeld hier tut mir ausgesprochen gut", sagte Jenner: "Ich habe mich als Profi und vor allen Dingen als Mensch in Columbus noch einmal weiterentwickelt und bin von einer weiteren erfolgreichen Zusammenarbeit überzeugt."

Im NHL Entry Draft 2011 wurde Jenner in der zweiten Runde an insgesamt 37. Position von den Columbus Blue Jackets ausgewählt.
avatar
Tex
General Manager
General Manager

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 25.08.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Columbus Dispatch

Beitrag von Flames1848 am Do Sep 06, 2018 1:12 pm

Mega
avatar
Flames1848
General Manager
General Manager

Anzahl der Beiträge : 533
Anmeldedatum : 29.03.18
Alter : 41
Ort : OWL

Benutzerprofil anzeigen https://www.youtube.com/channel/UCnHZwCpv4UbQOW2PY4rTciw

Nach oben Nach unten

Re: The Columbus Dispatch

Beitrag von Tex am So Sep 16, 2018 5:40 pm

Flames1848 schrieb:Mega

Dankeschön Prost


Spannender Kampf um NHL-Playoffs im Osten

Während sich die Pittsburgh Penguins und die Carolina Hurricanes in der NHL die Playoff-Teilnahme sichern, bleibt der Kampf um den letzten Playoff-Platz im Osten zwischen den Buffalo Sabres, Detroit Red Wings, New York Rangers und den Columbus Blue Jackets spannend.

Im Rennen um die Wild Cards in der Eastern Conference haben derzeit noch die Buffalo Sabres um ihren Topscorer Jack Eichel die Nase vorn. Sie liegen allerdings nur noch knapp vor den oben genannten Teams mit 3 bzw. 4 Punkten.

In Columbus herrscht mittlerweile Trauerstimmung

Nachdem GM Tex das Team vor wenigen Wochen übernommen hatte, lag man 11 Punkte hinter einem Play Off Platz. Man konnte den Abstand auf bis zu 3 Punkte verkürzen. Aber nach nur einem Sieg aus den letzten 6 Spielen scheint der Zug hier abgefahren zu sein. ,, Wie wir alle wissen stirbt die Hoffnung zuletzt, aber nach den desolaten Ergebnissen in den letzten Spielen wird es eng; sehr eng mit einer Play Off Teilnahme''`, sagte ein etwas enttäuschter GM Tex.



Bei noch 4 ausstehenden Spielen beträgt der Rückstand zwar nur 4 Punkte, aber sowohl Detroit, als auch die Rangers holen ihre Punkte und wollen sich ihre Saison mit einer Play Off Teilnahme versüßen. Nicht zu vergessen die Sabres, die ihre kleine Krise überwunden haben und das Siegen wieder erlernt haben. Bleibt also nur ein Wunder, damit es die Blue Jackets wieder in Play Offs schaffen. Das Wort aufgeben kennen die Mannen aus Ohio jedenfalls nicht.
avatar
Tex
General Manager
General Manager

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 25.08.18

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: The Columbus Dispatch

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten